Jetzt schäume ich mein Auto aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Loki schrieb:


      anders siehts nich bei der kfz branche aus.
      mal hand aufs herz: welcher 0815 autofahrer (ich red nu nich von uns und
      anderen enthusiasten) würde heute noch ein auto ohne den ganzen mist
      kaufen? auf servolenkung abs, asr, arschwischfunktion und aircondition
      sowie elektrische fensterheber etc verzichten?
      Dem öchte ich widersprechen, wenn ich mir ansehe wieviele Dacia hier in Österreich unterwegs sind. Sehr oft in absoluter Grundaaustattung. Da ist nur drinnen, was drinnen sein muss, nebenbei sind diese Autos bis auf wenige Ausnahmen sehr haltbar.
      Opel Kadett das Auto
    • das mag evtl in österreich üblich sein, ist in deutschland aber eher die ausnahme oder begründet sich in der zu kleinen geldbörse.

      das die kisten robust sind, was elektrische probleme angeht, kann ich mir vorstellen, is ja auch nich viel drin.

      abseits dessen gibts genug leute, die beim TÜV arbeiten, die schon geflucht haben. gerade über die ersten baureihen, die dacia auf den deutschen markt geworfen hat.

      für mich stand bei der ersten abwrackprämie auch erst der gedanke eines neuwagens der marke im kopf. nachdem ich mir die fahr- und verbrauchswerte angeschaut habe, war das dann vom tisch.
    • basti80 schrieb:

      Um sich idividuelle Mobilität (Auto der Golfklasse) leisten zu können...

      Das ist einerseis schön für die individuelle Entfaltung und Mobilität, anderseits ein Grund für die Zerstörung des Planeten.

      ist manchesmal aber auch grundlage dafür, das man zumindest am tag bissl schlaf kriegt und nicht sein leben in bus und bahn verbringt neben der arbeit.

      würde das konzept öpnv funktionieren wie sich das so einige ökos vorstellen, dann wäre ein auto nur in ausnahmefällen für den weg zur arbeit nötig. wenn man allerdings alleine für 10km teils 1 1/2std mit dem bus gondeln muss, ist das ein unding.
      wie das dann bei pendelstrecken von 90km one way aussieht, will ich garnicht darstellen.

      insgesamt wird der zwang des umweltamtes und der EU dazu führen das es ein totales chaos geben wird. man stelle sich nur mal vor, NUR die hälfte der autofahrer steigt auf den öpnv um, dann ist der total überlastet, der rest zieht dann das stromnetz, was jetzt in einigen ländern der EU schon am limit läuft, in den blackout. davon ab das der strom ja auch immer teurer wird.
      das ganze ist leider nur bis zur haltestelle oder bis zur steckdose gedacht.
    • Loki schrieb:

      basti80 schrieb:

      Um sich idividuelle Mobilität (Auto der Golfklasse) leisten zu können...

      Das ist einerseis schön für die individuelle Entfaltung und Mobilität, anderseits ein Grund für die Zerstörung des Planeten.
      ist manchesmal aber auch grundlage dafür, das man zumindest am tag bissl schlaf kriegt und nicht sein leben in bus und bahn verbringt neben der arbeit.

      würde das konzept öpnv funktionieren wie sich das so einige ökos vorstellen, dann wäre ein auto nur in ausnahmefällen für den weg zur arbeit nötig. wenn man allerdings alleine für 10km teils 1 1/2std mit dem bus gondeln muss, ist das ein unding.
      wie das dann bei pendelstrecken von 90km one way aussieht, will ich garnicht darstellen.

      insgesamt wird der zwang des umweltamtes und der EU dazu führen das es ein totales chaos geben wird. man stelle sich nur mal vor, NUR die hälfte der autofahrer steigt auf den öpnv um, dann ist der total überlastet, der rest zieht dann das stromnetz, was jetzt in einigen ländern der EU schon am limit läuft, in den blackout. davon ab das der strom ja auch immer teurer wird.
      das ganze ist leider nur bis zur haltestelle oder bis zur steckdose gedacht.
      So sieht's aus. Ich Arbeite in Köln. Hab jetzt seit fast zwei Jahren eine Beziehung in der meine Partnerin ca. 80km entfernt wohnt.

      Mit der Bahn fahren, 2Stunden 1 Strecke.
      MIT dem Auto fahr ich eine Stunde, wenn ich rechtzeitig losfahre. Hab aber trotzdem das Problem das mich das Stresst weil's immer aggressiver wird. Mit ein Grund warum ich eine Dashcam habe. Hat mir beim Ascona geholfen als auffahrender Unschuldig aus der Nr. raus zu kommen.

      Ich hab somit ein WG Zimmer und bin daher von Mo. bis Fr. In Köln.
      Best bevor See Bottom Base.
      ascona-board.de/thread.php?threadid=16628 8)