Opel Kadett E GSi 2l 89

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel Kadett E GSi 2l 89

      Hallo habe einen Opel Kadett E GSI 2L Baujahr 1989 mit Einsprizung und Scharfer Nockenwelle

      Das Auto verlierte langsam an Leistung und startete immer schlechter bis er schließlich gar nicht mehr anlief.
      Mir kommt es so vor als würde er den Benzin nicht Zünden (zündfunken vorhanden)
      Auto kann man versuchen zu Starten und Orgeln aber wie gesagt er zündet den Benzin nicht
      Zündkerzen wurden getauscht und Zünden, Benzin Filter wurde getauscht, Steuergerät wurde getauscht und Einspritzdüsen wurden getauscht.
      Masse ist ok Nocken und Ventile auch

      Weiß jemand weiter ich verzweifel langsam....
      Mfg Hold47
    • Ich gehe mal davon aus, dass das Benzin in Deinem Tank okay ist und nicht Jahrzehnte alt.
      Teste mal mit Startpilot, dann wirst Du sehen ob Du eine saubere Zündung hast. Springt er damit an liegt es definitiv nicht an der Zündung.
      Hast Du die Spritleitungen überprüft? Wenn die allmählich aufquellen nimmt der Querschnitt in der Leitung ab und der Motor bekommt zu wenig Sprit. Zudem kann es aufgrund fehlender Belüftung des Tanks zu einem Unterdruck im Tank kommen, was mit abnehmender Tankfüllung ebenfalls die Förderleistung der Spritpumpe negativ beeinflusst.
    • Ich gehe davon aus, dass Du dies im Vorfeld bereits geprüft hast. Weist Du denn wie alt der Zahnriemen ist und ob die Vorspannung korrekt eingestellt wurde?
      Selbst mit einem um ein zwei Zähne übergesprungenem Zahnriemen läuft der Zweiliter 8V Motor noch... zwar wie ein Sack Muscheln, aber er läuft. Er ist ja schließlich ein Freiläufer, sofern der Zylinderkopf nicht bis zum Tod geplant wurde.
      Schleichender Leistungsverlust über einen kurzen Zeitraum ist meist ein Indiz von einer sich verabschiedenden Zündspule.
    • Strahli schrieb:

      Selbst wenn der Block verschlissen ist, müsste der Motor dennoch ein Lebenszeichen von sich geben. So lange er dreht atmet er und müsste bei intakter Zündanlage auch zündwillig sein. Aber hier versucht er nicht mal mit Startpilot zu starten!

      selbst wenn der auf jedem pott 0bar hat? da kommt aus meiner sicht dann garnix mehr.

      kompression würd ich auf jedenfall messen.

      er sagt ja, er hätte nen funken.

      hätte er gemisch im brennraum und keinen guten funken müssten die kerzen ja klatschenass sein.
      ...kuschelkurs is aus...
    • Loki schrieb:

      selbst wenn der auf jedem pott 0bar hat? da kommt aus meiner sicht dann garnix mehr.

      kompression würd ich auf jedenfall messen.

      er sagt ja, er hätte nen funken.

      hätte er gemisch im brennraum und keinen guten funken müssten die kerzen ja klatschenass sein.
      Ich habe noch keinen Motor erlebt der gleichzeitig auf allen Pötten platt war, und so lange der Motor drehte haben wir den immer irgendwie zum Husten gebracht. Eine Messung sollte dennoch angebracht sein.

      Richtig, wenn Sprit in die Kammern kommt sollten die Kerzen nass sein.