Kadett E springt nicht an (oder nur, wenn die Zicke Bock hat) :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kadett E springt nicht an (oder nur, wenn die Zicke Bock hat) :-)

      Hi zusammen und schöne Grüße aus der Heimatstadt des Kadett :)
      Wir haben folgendes Problem und hoffen, hier ein wenig Erleuchtung zu finden.
      Vorab: uns ist klar, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind und wir erhoffen uns auch keine ultimative Lösung, aber vielleicht hat der ein oder andere mal nen Denkanstoß für uns.
      Unsere Zicke (Kadett E Cabrio, 93, 1,6, 75 PS, 124000 KM gelaufen, Motorkennung C16NZ) springt derzeit ums Verrecken nicht an, jedenfalls nicht zuverlässig. Das Problem hatten wir schon länger. Es gab Phasen, da war die Zicke sofort da, wenn man ihr den Zündschlüssel zeigte, dann verweigerte sie sich wieder beharrlich. Unabhängig von allen äußeren Faktoren: nass, trocken, kalt, warm, hell, dunkel.....völlig egal.
      Nun haben wir den Verteiler und die Kappe getauscht (der alte hatte Abplatzungen am Gehäuse) und den Zündkabelsatz erneuert. Folge, Zicke lief eine Woche ohne Probleme, dann wieder......nix. Jetzt wurde die Zündspule getauscht, da an der alten Spule zwar Spannung anlag, aber kein Zündfunke kam. Auch wieder Essig.
      Wenn die Zündung eingeschaltet wird, hört man auch, wie im Motorraum irgendwas passiert, als ob da ein Relais schaltet, irgendeine Pumpe hochläuft oder so, sie kriegt also wohl Kraftstoff. In der Zicke (den Namen hat sie nun mal weg) war eine Wegfahrsperre nachträglich verbaut. Die haben wir inzwischen auch entfernen lassen. Danach lief Madame für einen Tag, bevor sie den Betrieb wieder einstellte. Wenn man startet orgelt der Anlasser, Batterie hat genug Saft, alles tacko, nur.....anspringen will das Biest nicht. Auch versagt sie den Dienst nicht während der Fahrt, wenn die läuft, läuft sie. Kann nur passieren, dass sie nach 20 Minuten Pause nicht wieder anspringt :cursing: ?(

      Also, wir sind jedenfalls recht ratlos und hoffen, dass es hier den ein oder anderen gibt, der sein Nachtlager auf so einem Auto aufschlägt und uns Unwissende vielleicht ein klein wenig schlauer machen kann.
      Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende.

      Gruß aus tief im Westen
      Andreas
    • Überbrück mal mit nem Starthilfkabel vom Minuspol Batterie zum Motorblock. Klingt alles nach nem Masseproblem. Den Zündverteiler würde ich ausschließen, da du während der Fahrt ja keine Probleme hast.
      Wie Cha-Ot es obern schon geschrieben hat, besonders die Massepunkte kontrollieren. (Masseband Karosserie zu Getriebe und die Verschraubung der Zündspule gammeln gern)
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Moin, danke erstmal für Eure Antworten.
      Der Mechaniker hatte den Wagen heute morgen vom Hof in die Werkstatt geschoben, alle Masseanschlüsse kontrolliert, hier und da Steckverbindungen gelöst und neu zusammengesetzt, die Steckverbindungen vom Steuergerät auf Korrosion geprüft und siehe da, nach ein paar Stunden in der trockenen Halle sprang das Mistding an. Ich also hoch zur Werkstatt, 15 Minuten nach der frohen Botschaft war ich dort, der Meister setzte sich ins Auto (immer noch in der Halle) und hatte das Triumphgrinsen im Gesicht......und genau dort fror es ein, als der Bock schon wieder nicht ansprang.
      Ich bin kurz davor zum Schlosserwerkzeug in Form eines Vorschlaghammers zu greifen.
      Jetzt tippen die Leute aufs Steuergerät, ne kalte Lötstelle oder sonst irgendeinen Wackler.
      Kann man die Dinger noch irgendwo neu beziehen?
      Auf diversen Plattformen habe ich die gebraucht gesehen zwischen 170 und 250 Ocken.
      Oder würde es Sinn machen, das Gerät erstmal durchzumessen, falls das überhaupt möglich ist.
      ;(
    • Kadett Andi schrieb:


      15 Minuten nach der frohen Botschaft war ich dort, der Meister setzte sich ins Auto (immer noch in der Halle) und hatte das Triumphgrinsen im Gesicht......und genau dort fror es ein, als der Bock schon wieder nicht ansprang.

      :D :D :D

      genau DAS hab ich mal mit einem brandneuen verteiler von opel gehabt bei meinem damaligen c16nz im cabrio... da hiess es auch: aaach, das kanns nich sein, is ja neuteil. vorteil war, das onkel werkstattmeister bei opel war. da hatte man die kiste dann mal paar tage vor ort, sprang immer an... nur einmal dann nich... da hatte ich dann ausnahmsweise oberwasser.

      welche kennung hat dein steuergerät, ich hab noch paar (gebrauchte) vom c16nz rumsegeln...
      ...kuschelkurs is aus...
    • Ich schließe mich da den Vorrednern an und tippe auch ganz stark auf den Verteiler.
      Wie sieht denn der aktuelle innen aus? Sind die Kabel überhaupt in Ordnung. Ich kenne das so, dass die Öldämpfe deren Isolierung zerstören.
      Also vor Du den Hammer raus holst, Verteiler untersuchen.
      Es gibt ja hier im Forum auch Infos dazu, wie man diesen überholen kann.
    • Also, zum Verteiler.....da muss ich mal nachfragen: Entweder funzt so ein Teil doch, oder aber eben nicht. Ist doch wie ein bißchen schwanger sein, oder? Ab und zu tut die Kiste es ja und läuft dann auch ohne Mucken, geht also nicht während der Fahrt aus oder so. Und getauscht wurde das Teil ja auch schon, zwar gebraucht, aber danach lief der Bock ne Woche ohne Probleme. Und wenn der Verteiler im Eimer wäre, wäre er ja gestern auch nicht mehrmals in der Werkstatt angesprungen, oder liege ich da falsch?
      Der Verteiler wurde von einem Kollegen, der bei Opel gerade an diesen Motoren gelernt hat, eingebaut und vorher mit einer Sichtprüfung kontrolliert. Er befand den für in Ordnung. Und sofort danach lief die Kiste ja auch. Allerdings ist auch der mit seinem Latein langsam am Ende. Heute holt der das Steuergerät zum Überprüfen ab, dann weiß ich vielleicht mehr.
      Kühlmitteltemperatursensor.....das werde ich ihm heute mal vorschlagen. Falls das damit was zu tun hat, wenn wir mit dem Wagen fahren (die Betonung liegt auf WENN), bleibt der Temperatursensor im blauen Bereich.
      Vielleicht hängt das Eine mit dem Anderen zusammen ?(

      Danke erstmal so weit, ich bin gespannt, wie es weiter geht
    • Loki schrieb:

      Kadett Andi schrieb:

      15 Minuten nach der frohen Botschaft war ich dort, der Meister setzte sich ins Auto (immer noch in der Halle) und hatte das Triumphgrinsen im Gesicht......und genau dort fror es ein, als der Bock schon wieder nicht ansprang.
      :D :D :D

      genau DAS hab ich mal mit einem brandneuen verteiler von opel gehabt bei meinem damaligen c16nz im cabrio... da hiess es auch: aaach, das kanns nich sein, is ja neuteil. vorteil war, das onkel werkstattmeister bei opel war. da hatte man die kiste dann mal paar tage vor ort, sprang immer an... nur einmal dann nich... da hatte ich dann ausnahmsweise oberwasser.

      welche kennung hat dein steuergerät, ich hab noch paar (gebrauchte) vom c16nz rumsegeln...
      Ach so, sorry. Steuergerät hat die Kennung (ich nehme an, Du meinst die Teilenummer und den Buchstabencode) 16164369 und QQ
    • @Kadett Andi:

      Nimm mir das nicht übel, aber die Leute hier im Forum kennen sich mit Kadett E weitaus besser aus, als die allermeisten Opel-Mechaniker!
      Delco-Verteiler wurden zuletzt 1993 verbaut und seitdem hat Opel mit sowas nichts mehr am Hut.
      Und die typischen Alterserscheinungen (wie Defekte Verteiler) sind etwas, die eher von freien Werkstätten oder Hobbyschraubern diagnostiziert werden/wurden.

      Der Verteiler von Delco kann wie Neuware aussehen und dennoch kaputt sein, oder aussehen wie aus dem Ärmelkanal gezogen und bestens laufen.
      Die Teile gehen so gern kaputt, dass ich mir persönlich aus einer Auflösung 5 gebrauchte zugelegt habe und immer im Kofferraum mit herumfahre.
      Und mal sterben die sofort, andere sind sporadisch defekt, andere brauchen nur ein Zündmodul, andere sind komplett hin, usw....

      Und auch der Kühlmitteltemperatur-Sensor ist ein solcher Kandidat, der die lustigsten Faxen machen kann.

      Steuergerät könnte halt unter Umständen sein, aber eher selten.
    • Also alle Masserverbindungen und Kontakte sind ok.
      Wenn das Auto anspringt, läuft es auch ohne Probleme.
      Wenn es nicht anspringt, bekommt es Kraftstoff und der Anlasser dreht.

      Alles eigentlich kein typisches Verteilerversagen, aber man lernt ja immer dazu.

      Ging der Motor mal aus? Einfach so im Stand? Während der Fahrt?
      Leuchtet die MKL? Mal bewusst drauf achten, wann sie es vielleicht nicht tut.

      Wie sehen die Zündkerzen im Moment aus/ nach Startersuchen? Alle gleich?
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • CHA-OT schrieb:

      Es geht um den Tempsensor hinten an der Ansaugbrücke fürs Steuergerät, nicht zu verwechseln mit dem vorne Richtung termostat weil dieses ist rein für die Anzeige im Tacho.
      :) zweipolig meist mit blauer Steckverbindung am Sensor :) Ja der hat mich auch oft geärgert, aber nicht mit dem Fehlerbild. Aber vielleicht fällt er ab und zu total aus, dann kann er es sein.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Wow, Infos über Infos.....Ja, gerade weil ich sicher bin, dass hier einige Leute mehr Plan haben als die Werkstätten hatte ich ja hier nachgefragt. Nur fehlt mir neben der Zeit auch das nötige Knowhow und der Platz, mich selbst an die Probleme zu begeben, daher meine Frage hier im Forum. Und wenn ich mal was hinterfrage dann liegt es daran, dass ich gerne verstehen würde, warum das blöde Biest nicht das tut, was es soll.
      Okay, das Zündmodul kam auch gestern beim Gespräch mit dem Schrauber zur Sprache, das wird noch ausgetauscht und diesen Tempsensor werde ich auch noch wechseln lassen. Der Meister in der Werkstatt sagte mir, dass VW (da hatte er gelernt) in den 90ern damit auch Probleme hatte.
      @Differendix: weder während der Fahrt noch im Stand ging der Bock aus, wenn der läuft, dann läuft er. Zündkerzen und das ganze Kabelgedöns wurde erneuert.
      MKL leuchtete mal ganz zu Anfang vor ca 1,5 Jahren während der Fahrt(es war da kein Leistungsverlust zu spüren), allerdings stand der Hobel auch 18 Monate bei nem Händler in der Halle. Seitdem während der Fahrt nicht mehr.

      Wenn es dann letztendlich doch der Verteiler sein sollte.....kriegt man so ein Ding noch irgendwo neu? Den, der jetzt verbaut ist, hatte ich von einem Autoverwerter aus Süddeutschland bezogen.

      Ach Menno, danke, dass sich so viele Leute hier die Zeit nehmen und versuchen, uns bei der Lösung des Problems zu helfen.