Servolenkung im Kadett D 1.3 Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servolenkung im Kadett D 1.3 Automatik

      Guten Abend,

      ich habe die Suche bemüht, aber keine zufriedenstellende Antwort auf meine Frage gefunden.

      Mein Traum wäre ein Kadett D (Automatik). Gesundheitsbedingt kann ich ihn aber nicht ohne Servolenkung bedienen.

      Jetzt habe ich gelesen, dass es prinzipiell möglich wäre. Bei einem 1.3 Motor aber schwieriger ist. Jedoch gibt es die Möglichkeit eine elektrische Servolenkung zu verbauen.

      Ich habe so viel Ahnung von Technik, wie eine Kuh vom Eislaufen. Ich müsste das also machen lassen.

      Was brauche ich da für eine elektr. Servolenkung. Wie aufwändig ist es und bekommt man das TÜV gerecht hin ? Preislich machbar ?

      Vielen Dank für Eure Hilfe !!

      Artur
    • Ich glaube nicht, dß es dafür eine elektrische Lenkung gab. Das gab es erst ab Astra G, aber die passt nicht, da sie ganz anders sitzt. Passen tut nur eine z.B. vom Kadett E oder astra F. Dafür muss das Loch in der Stehwand aufgebohrt werden, sodaß der große Kragen da durch passt. Warum sollte das bei einem 1,3er nicht gehen?
      Auch da sind die Aufnahmen am Motorblock dran. Besser einen 16S Automatik ergattern, dann gibts auch besseren Schub mit der Automatik.
      Opel Kadett- Kurz gesagt OK!
      Alt Opel Euroservice- ehrlich gut!
    • Also eine Servolenkung passt in den Kadett D.

      Entscheidend ist aber auch das Baujahr, denn bis Fahrgestellnr. C5000090 gab es Unterschiede und bei ab Modellen passt das Lenkgetriebe vom E ohne Umbau rein.

      Es gibt Unterschiede beim Halter des Lenkgetriebes. Die ab Modelle haben am rechten Halter ein anderen Abstand der Bohrlöcher um paar mm größer und da passen die E Lenkgetriebe bzw ab diesen Modellen wurden die Lenkgetriebe umgestellt.

      Gruss

      Matthias
      87er Kadett 1.8 S jubilee
    • Das mit dem rechten Halter und den Löchern stimmt, jedoch muss trotzdem geschnippelt werden, denn erst ab Kadett E war das Loch in der Trennwand zum Innenraum- falls man keine Servolenkung hatte- mit einem entsprechenden Gummi versehen was größer war. Bei Kadett D muss auf jeden Fall das Loch auf garantiert geschätzt 10cm aufgebohrt werden. Muss beim Astra von den Maßen abgenommen werden.
      Opel Kadett- Kurz gesagt OK!
      Alt Opel Euroservice- ehrlich gut!
    • Hallo Euch,

      vielen Dank für eure schnellen Antworten ! Ihr seid Klasse. Ich bin kein Schrauber. Aber wenn ich das richtig verstanden, bei dem besagten Kadett D 1.3 v. 82 passt die Servolenkung vom Kadett E und man muss "nur" das Loch etwas vergrößern ?!

      Das wäre eine gute Nachricht. Mein Traum seit der Jugend ist es, den Kadett in meinem Profilbild nachzubauen (lassen). Leider bin ich gesundheitlich ziemlich stark erkankt und muss daher eine Servolenkung haben. Der Kadett D wäre für mich, nicht für Treffen oder zum rasen.

      Wenn das mit der Servo klappt, wäre dies die größte Hürde, welche ich zu überwinden habe. Der Rest wäre realisierbar.

      Lack in Original 70er Jahre Porschesonderfarbe. ATS Classic 6x15. Fahrwerk, Auspuff, GTE Sitze...und ein paar Kleinigkeiten. Aber das kostet ja auch alles Geld.

      Vielleicht finde ich gar hier im Ruhrgebiet jemanden, der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

      Viele Grüße
    • Gut wäre die Fahrgestellnr.

      Weil wie gesagt, die Lochabstande vom Lenkgetriebehalter auf der Beifacherseite sind etwas größer.

      Und das vergrößern des Ausschnitts in den Innenraum stellt auch kein Problem da, schließlich wäre der praktische Nutzen der Servolenkung ja erheblich.

      Servopumpe, Schläuche, Behälter, Halter und Riemenscheibe gibt es ja vom Kadett E oder Astra F Smallblock noch genug.

      Bei Opel ist ja Gott sei es gedankt vieles Plug and Play

      Gruss

      Matthias
      87er Kadett 1.8 S jubilee
    • Ich kenne nun den Kadett D zu wenig, aber ist die Lenkung nicht ähnlich wie beim Corsa A? Für den Corsa A habe ich eine Umbauanleitung wie man die Servo vom Corsa B einbauen kann, vielleicht hilft das ja.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Der 16SH ist ein Family II Motor, das er den Keilriemen hat ist normal, hattest bei dem C16NZ die Pumpe auch zwischen dem Zahnriemen sitzen, wie die mit dem Flachriemen?
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Kadett-De schrieb:

      ... wenn ich das richtig verstanden, bei dem besagten Kadett D 1.3 v. 82 passt die Servolenkung vom Kadett E und man muss "nur" das Loch etwas vergrößern ?!


      Das wäre eine gute Nachricht. Mein Traum seit der Jugend ist es, den Kadett in meinem Profilbild nachzubauen ...
      Sorry, ich möchte Dich ja ungern ausbremsen. Aber bevor Du zu euphorisch anfängst Geld für eine Servolenkung auszugeben, solltest Du im Vorfeld wie bereits erwähnt über die Fahrgeszellnummer prüfen, welche Ausführung des Lenkgetriebes in dem Kadett verbaut ist.
      Denn das Baujahr 1982 war das Jahr in dem Opel das Lenkgetriebe und die Lenkgeometrie der kompletten Vorderachse geändert hat.

      Der Übergang fand 1982 statt, bis zu den FgstNr C5000090 bzw. 12773846 wurde das alte Lenkgetriebe verbaut und erst ab den darauf folgenden FgstNr. ist das Lenkgetriebe mit denen vom Kadett E und Astra F kompatibel.
      Natürlich ist auch bei den Fahrzeugen bis FgstNr. ein Umbau möglich, jedoch ist dieser mit einem größeren Aufwand verbunden.
    • Frisco-2.0 schrieb:


      @Opel85: Der 16SH ist ein komplett anderer Motor (BigBlock), der C16NZ ist ein SmallBlock.
      Der C16NZ/LZ hatte mit Servolenkung IMMER den Flachriemen.
      Ich weiß, dass der 16SH ein Big Block ist und der C16NZ ein Small Block. Aus der Zeit gibt es wenige Opel-Motoren, an denen ich noch nicht geschraubt habe. Mein C16NZ hatte den Keilriemen, die Servopumpe war von der Ausführung wie bei meinem 16SH. Leider gibt es ihn seit 14 Jahren nicht mehr.
      Opel Kadett das Auto
    • Ich kenne die Family I Motoren auch nur mit Flachriemen in Verbindung mit Servo, auch die späteren Modelle die die Servopumpe neben dem Motorblock hatten.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Ich habe heute mal mit dem Verkäufer gesprochen. Die Fahrgestellnr. hatte er gerade nicht zur Hand, aber er war sehr offen und bemüht. Er meinte, unter Vorbehalt, weil er kein Opelschrauber ist, dass es, wie einige von euch ebenfalls schreiben, mit Aufwand verbunden ist und beim 1.6er keine Probleme gäbe. Aber beim 1.3er schon schwieriger ist.

      Dennoch erkundigt er sich jetzt um Rat. Er ist genauso bemüht mir zu helfen, wie ihr.

      Mit einem dicken Sparschwein würde ich das Auto sofort kaufen und i.d. Werkstatt bringen und sagen "macht mal". Aber wenn ,... ihr kennt das.