Kadett E Gsi 16V Bilstein B6 Dämpfer Gewindering

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kadett E Gsi 16V Bilstein B6 Dämpfer Gewindering

      Hallo zusammen,

      ich habe mir für meinen Gsi ein neues Fahrwerk von Bilstein aus den B6 Dämpfern und den B3 Federn bestellt.
      Jetzt musste ich leider feststellen, dass der benötigte Gewindering für die Patrone im Federbein vorne nicht dabei ist. Laut Anfrage beim Händler ist da auch einzeln nichts zu bekommen und ich solle mich doch an den Hersteller des Federbeins wenden.
      Leider dürfte der originale Ring von Opel (auch kaum noch zu bekommen) wohl nicht passen, da die Kolbenstange beim Bilsteindämpfer um einiges dicker ist als beim Original.
      Kennt jemand das Problem und weiß ne Lösung?
    • Der sagt laut Bilstein gehöre der Gewindering beim B6 nicht zum Lieferumfang.
      Erwähnt wird dieses Teil auch nirgendwo in der Beschreibung. Das ist aber bei allen Kadett E Dämpfern für die VA so.
      Ich hatte aber bisher noch keinen wo der nicht dabei war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nille84 ()

    • Hi, also ich habe mir vor 2 Wochen Bilstein-Dämpfer (B4) bestellt beim Teilehändler.

      Dort waren die Gewinderinge (wo den Dämpfer im Federbein halten) mitgeliefert.

      Wäre möglich das es eine Retoure vom anderen Kunde war und hatte diese nicht wieder in die Packung gelegt.

      Zur Not frage mal einen Bilstein-Händler an, ob diese im Lieferumfang sind.
      Bei mir stand auch nichts dabei und war froh, das diese mitgeliefert wurden.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • Hatte ich auch gerade bei Seriendämpfern für meinen 13S Kadett-D. Mir fällt generell auf, dass der Lieferumfang bei Ersatzteilen immer geringer wird. Wo früher noch Sicherungsringe, Federn, Muttern etc. dabei waren, muss man heute einen Einbausatz extra bestellen. Ist natürlich ein toller Zusatzverdienst für Hersteller und Händler.
      Opel Kadett das Auto
    • ist doch so, das viele denken "ach, die pfuschen den mist eh mit den alten teilen rein"... hab gestern/heute noch so nen fail bzgl "support your local dealer" erlebt. brauchte für mein moped ne m14x1.25 schraube. gefunden in form einer ölwannenablaßschraube für nen ford c-max. händler angerufen, kam erstma garnich klar, brauchte fahrzeugschein... tief durchgeatmet, teilenummer rausgekramt... nochma angerufen... jaaaa... kost 8 euro, muss ich bestellen... ernsthaft? was machen die denn, wenn die nen ölwechsel machen? das is ne schraube mit innensechskant (der is an so ner ölwanne sicher schnell im arsch) und eingelassenen dichtring. wird dann der kunde nen tag vertröstet? oder würgen se dann die alte schraube wieder rein?

      kurzum wurde sie dann gestern bei amazon bestellt, hat mich 4 euro incl versand gekostet und war heute morgen im briefkasten. von daher, der einzelhandel heult rum wegen problemen, die sie selber verursachen... :thumbdown:
      ...kuschelkurs is aus...
    • Opel85 schrieb:

      Hatte ich auch gerade bei Seriendämpfern für meinen 13S Kadett-D. Mir fällt generell auf, dass der Lieferumfang bei Ersatzteilen immer geringer wird. Wo früher noch Sicherungsringe, Federn, Muttern etc. dabei waren, muss man heute einen Einbausatz extra bestellen. Ist natürlich ein toller Zusatzverdienst für Hersteller und Händler.

      Das ist aber nicht so nett! Welcher Hersteller/Vertreiber ist denn so geizig? Für die Vorderachse sollte zumindest der Gewindering dabei sein, da u.a. die Dämpferpatronen oben teilweise unterschiedlich geformt sind. Bei Bilstein, die ich habe, waren die Gewinderinge als Nutmuttern ausgeführt. Da musste ich mir noch das passende Werkzeug besorgen. Und für die Hinterachse eine Mutter, Scheiben und Gummis als Beilage. Die Muttern können eine andere Gewindesteigung besitzen.
      Und schließlich: Wenn Opel damals das an Stoßdämpfern in Serie verbaut hätte, was heute als Serienersatz angeboten wird, hätte es massig Beschwerden gegeben. Von Testberichten mal ganz abgesehen.
    • Dass mag ja alles zutreffend sein und lag wohl eher daran das die überwiegende Zielkundschaft der Kadettfahrer für die Berichterstattung im ruhigeren Lebensalter zu finden war. Somit blieb für uns sportliche Fahrer noch ziemlich viel Luft für Verbesserungen... :D

      Aber auch bei Opel's Serienteilen zählte der Gewindering zum Lieferumfang bei den Stoßdämpfern. Im originalen Bestellumfang war das Befestigungsmaterial immer wie folgt enthalten... Muttern, Schrauben, Gummi's, Staubmanschette und Gewindering.
    • Hat sich inzwischen geklärt. Teile wurden nachgeliefert, alles gut.
      Jetzt hab ich aber das nächste Problem. Federbeine auseinandergerissen um dann festzustellen dass meine neuen Dämpfer knapp 5cm länger sind als die alten.
      Gab es beim Kadett Gsi tatsächlich unterschiedliche Federbeine?
      Mein GSi ist einer der wenigen SEH, wurde vom Vorbesitzer aber auf 16v umgebaut. Bin dann mal davon ausgegangen dass auch entsprechende Dämpfer und Federn eingebaut wurden und hab 16v Teile besorgt.
    • nille84 schrieb:

      Mein GSi ist einer der wenigen SEH, wurde vom Vorbesitzer aber auf 16v umgebaut. Bin dann mal davon ausgegangen dass auch entsprechende Dämpfer und Federn eingebaut wurden und hab 16v Teile besorgt.

      Hier sieht man deutlich was es für Probleme gibt durch diesen ganzen Umbauwahnsinn. :D Aber jeder so wie er will. :rolleyes: Einfach etwas kaufen obwohl man sich sicher ist das Auto ist eine Bastelbude und man weiß nicht was verbaut ist. Und immer sind die Händler schuld, die haben die falschen Teile geliefert. :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von altopel ()

    • Hier sagt ja jetzt niemand dass der Händler Schuld ist. Dabei ging es noch um fehlende Teile, was ja inzwischen geregelt ist.
      Der Kadett ist sicher alles andere als eine Bastelbude.
      Die Patrone vom neuen Dämpfer ist länger als die vom alten. Länge müsste ich nachher mal messen. Gekürzte Kolbenstange wäre ja noch ok, aber so passt die Patrone einfach nicht ins Federbein.
    • Also ich habe gerade mal meine B4 neben das Federbein gelegt vom 16V.
      Bei mir ist die Kolbenstange gleich lang mit dem Original Dämpfer wo eingebaut war.
      Evtl mal die Nummer auf dem Dämpfer mit der Verpackung abgleichen. Vielleicht wurde ein falscher eingepackt wenn schon die Teile fehlen.

      Hast du den alten und den neuen Dämpfer mal neben einander gelegt und verglichen?
      Nicht das irgendwas im Federbein klemmt und der Dämpfer nicht ganz rein rutscht.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas ()

    • Grade mal versucht was rauszufinden.
      Auf dem neuen Dämpfer ist keinerlei Nummer zu finden, nur das Prüfsiegel von Bilstein sonst nichts.
      Patrone vom neuen ist ca 36cm lang, der alte nur 31
      Der alte Dämpfer ist anscheinend ein von Bilstein produzierter Mantzel Dämpfer mit der Nummer 160331113

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nille84 ()

    • TRD Gomorra schrieb:

      Allein bei KW auf der Shopseite gibt es 4 verschiedene Federbeinnummern beim GSI.
      Der KW-Shop eignet sich nicht wirklich als Referenz, denn wenn ich nach Ergebnissen für den 1.3er suche, spuckt die Seite exakt dieselben vier verschiedenen Federbeinnummern aus.

      Warum vier verschiedene? Radlagerdurchmesser?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von opelkadett ()