Angepinnt 40 Jahre Opel Kadett D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 40 Jahre Opel Kadett D

      Hallo,

      für die, die es noch nicht gesehen haben, hier ein Link zu einem Bericht über Opels ersten Fronttriebler.

      Ich bin ein Link: 40 Jahre Opel Kadett D
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Ja, toller Artikel. :) Nur das war recht interessant formuliert:

      "Das galt auch für die Qualität, denn während der 1983 lancierte VW Golf II bis heute im Straßenbild präsent ist, raffte Gevatter Rost die Kadett D schnell dahin. Erst der 1984 lancierte Opel Kadett E machte auch das besser – und übergab 1991 den Stab an den Astra."
      :)
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Würde auch sagen beim Kadett E war es nicht besser, da waren ja ohne wenn und aber die Radläufe hinten durch, wärend es bei Kadett D immer nur die unteren Enden waren-meitens zumindest bzw. bei den späteren Baujahren. Beim Astra F wurde es dann dank eines bestimmten Herrn noch schlechter erst 96 wurde dann massiv was getan, deshalb sind heute auch die 96-97er Astra F noch zu sehen, wenn auch durch diese unsäglich schlechte umweltschädigende "Abwrackprämie" viele gute dahingerafft wurden.

      Interessant, der 16S kommt (im Text) gar nicht vor, gab es den vielleicht gar nicht und meiner ist vom Mars? Recherche hätte besser sein müssen. lediglich bei den Motorvarianten taucht er auf. Diesem Bericht gab es aber auch schon zum 30. und 35.sten Geburtstag.

      Überigens ist seit letzte Woche der letzte Rest eines einst großen Werkes plattgemacht. :( X(
      Opel Kadett- Kurz gesagt OK!
      Alt Opel Euroservice- ehrlich gut!
    • 16SDriver schrieb:

      Würde auch sagen beim Kadett E war es nicht besser, da waren ja ohne wenn und aber die Radläufe hinten durch, wärend es bei Kadett D immer nur die unteren Enden waren-meitens zumindest bzw. bei den späteren Baujahren.
      Beide Modelle stehen sich da in nichts nach und sind keine Rostverächter. Stehbleche, Rahmen, Schweller, A-Säulen, Radläufe und alle Spritzwasserbereiche zählen bei beiden zu den typischen Rostherden, nur partentiell unterschiedlich ausgeprägt. Das liegt daran, dass das Grundkonzept der Konstruktion nahezu identisch ist und mal sich abgesehen von der Form nur durch zusätzliche Verstärkungsbleche beim E unterscheidet.
    • Das typische Opelgold zieht sich auch über andere Modelle, jede Baureihe hat seine typischen Schwachstellen bzw Rostherde, wie zb. Senator A, Rekord E, Commo C Monza die vorderen Federbeindome.
      Man weiss auf man sich da einlässt und ich nehme es gerne in Kauf, sonst müsste ich mir ein verzinkten neuen Audi holen. 8)
      was fahrn wir niiiieeeee, nen gtiiiieeeee :D