Ruckeln nach Autobahnfahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist nicht so einfach zu beantworten. ;)

      Nachdieseln? Vielleicht läuft der Motor nicht zu mager, sondern zu fett wenn er richtig heiß ist? Weil zu mager würde sich eher im Warmlauf bemerkbar machen, wenn die Startautomatik gerade abgeschaltet hat.

      Bei defekter Unterdruckdose am Verteiler hatte ich kein Ruckeln, sollte eigentlich auch nicht.

      Übrigens, im Kraftstoffzulauf am Vergaser sitzt noch ein dünnes langes Filtersieb.
    • Opel85 schrieb:

      Das Nachlaufen kann auch vom Zündzeitpunkt kommen, wenn der daneben ist...
      das kann sein, aber dass man den CO Gehalt im Abgas hören kann ist eine Mär.
      Hast Du mal gelesen was Du da vor zwei Tagen geschrieben hast?
      Nicht falsch verstehen, aber der CO Gehalt im Abgas verändert die Drehzahl nicht hörbar!
      Und vor 60 Jahren hat sich noch kein Mechaniker an Abgaswerten gestört geschweige diese gemessen. Es gab schlichtweg noch keine Tester.

      Der Motor läuft definitiv zu mager, was ihn bei längeren Volllastfahrten thermisch überhitzen lässt, weshalb er nach dem Abschalten auch nachdieselt.
      Unqualifizierte Antworten führen definitiv zu einem Motorschaden. Beim Nachdieseln werden die Pleuellager geschädigt, unbedingt den Vergaser einstellen lassen.
    • Ein zu mageres Kraftstoffgemisch verursacht eine thermische Überlastung des Motors und führt hauptsächlich bei Vergasermotoren zum sogenannten Nachdieseln (auch Klingeln genannt).
      Die Leerlaufdrehzahl spielt auch ne Rolle, je höher diese ist, desto mehr dieselt der Motor nach.
      Bei älteren Motoren können bei thermischer Belastung Verbrennungsrückstände und Ablagerungen (Aufzunderungen) im Brennraum anfangen zu Glühen, was dann beim Abschalten des Motors zum spontanen Selbstentzünden des Gemischs führt, da die Kolben ja aufgrund des vorhandenen Schwungs weiterhin Kraftstoff verdichten... achja und im Brennraum Sauerstoffüberschuss vorhanden ist, ist ja mager das Gemisch ;)

      Alles ganz plausibel!
    • Strahli schrieb:


      das kann sein, aber dass man den CO Gehalt im Abgas hören kann ist eine Mär.
      Hast Du mal gelesen was Du da vor zwei Tagen geschrieben hast?
      Nicht falsch verstehen, aber der CO Gehalt im Abgas verändert die Drehzahl nicht hörbar!
      Ja habe ich und ich weiß wovon ich spreche. Nur weil du kein Gehör für deine Motoren hast, muss da nicht für alle Anderen gelten. Wenn ich das meinen älteren Clubkollegen (ein pensionierter Meister beim Boschbdienst, einige Mechaniker der alten Schule, einer vom Bosch Renndienst) zeige, lachen die sich schief, von wegen nur mit Abgastester... Aber egal ist deine Meinung, ich bleibe weiter bei dem, was sich für mich bewährt hat.

      Die Diskussion darüber ist für mich beendet, da ich es nicht notwendig habe, mit jemandem vom preußischen Oberlehrervolk über etwas zu disktieren.

      Ich würde mir jetzt als 1. Punkt mal den Zündzeitpunkt ansehen, evtl. auch, ob der Verteiler Spiel hat.
      Opel Kadett das Auto