ATE Bremsbeläge für Umbau Delco => Ate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ATE Bremsbeläge für Umbau Delco => Ate

      Hallo,
      ich möchte an meinem Kadett E CC (0039/638) 1.3N, 60PS an der VA nun die Deco Moraine Bremssattel mit neuen Ate ersetzen und hatte hierzu diese im Sinn kfzteile24.de/artikeldetails?ktypnr=601&search=1435-122315. Nun finde ich aber auch für Hersteller "Ate" nur Bremsklötze für System Delco oder "GM System" (die wie die Delco ausschauen). Passen diese Ate Bremsklötze ebay.de/itm/ATE-SATZ-BREMSBELA…d5fb67:g:mWcAAOSwH8VdXj5J ?
      Wobei ich generell eher ungern solche Teile bei eBay einkaufe..

      Besten Dank Euch allen und auf ein guten 2020 :)
    • Danke Dir ;)
      Das hätte ich auch selbst sehen können, wenn ich mir den Ate Sattel mal genauer angesehen hätte. Zumindest scheint der Ate Sattel ein Festsattel zu sein - bei meinen DELCO sind die Schiebesitze "ausgeleiert", allerdings nicht nur die "Bolzen" (mit den Schrauben am Vorderradschenkel befestigt), sondern auch die Hülsen in den Satteln. Daher müssen da eh neue Sättel ran
    • Ob nun Delco oder ATE Sättel zu wählen ist Ansichtssache. Bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung besitzen beide Bremssatteltypen in etwa nahezu identische Standwertszeiten und Lebenserwartungen.
      Ich habe in 28 Jahren nur zwei festgegammelte Sättel gehabt, einen ATE am Omega A und einen Delco beim Kadett D.

      Viele vernachlässigen die Bremssättel und verzichten auch auf den Wechsel der Bremsflüssigkeit, dieser Nachlass straft sich irgendwann. Da das Nachlassen der Bremsleistung ein schleichender Prozess ist bemerken viele noch nicht einmal was davon. Wenn der Sattel erst fest sitzt, ist es jedenfalls bereits zu spät und kann über das Ausglühen von Scheiben, Belägen und Sätteln bis hin zum Zersetzen der Manschettendichtungen führen. Im schlimmsten Fall kann dies bis zum Totalverlust der Bremswirkung in einem der Bremskreise führen.

      Es empfiehlt sich daher, bei "jedem" Abnehmen der Räder mindestens auch einmal die Sättel in die Hand zu nehmen und zu prüfen ob diese noch leichtgängig sind. Dafür muss beim D und E noch nicht mal viel Aufwand betrieben werden.

      Empfehlungen für den einen oder anderen Bremssatteltyp sind meistens nur ein Produkt der eigenen persönlichen Erfahrungen. Ich fahre beide Modelle in meinen Fahrzeugen und bin auch mit beiden vollauf zufrieden.
    • Bei meinem 1,4er E war die einfache Delco Bremse mit der unbelüfteten Stahlbremsscheibe drauf. Musste mehrmals innerhalb weniger Jahre damit in die Werkstatt weil die Schiebehülsen fest waren.
      Und der Kadett steht fast immer in ner Garage! Selbst neue Schiebehülsen sind bei mir nach einiger Zeit nicht mehr gängig gewesen.

      Deshalb ist nun schon länger und ohne Probleme die GSI Bremse drauf.