C20XE Getriebe und Einspritzdüsen Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • C20XE Getriebe und Einspritzdüsen Frage

      Hallo
      Da in meim Fundus tatsächlich noch ein C20XE mit M2.8 (ursprünglich Astra F GSi) lag den ich total vergessen habe wird der den C16NZ in meinem Cabrio ersetzen.
      Der Motor stammt aus einem Umbauabbruch (Kadett Cabrio) den ich mal geschlachtet habe.
      Motor und Getriebe war nur eingebaut und nicht "angeschlossen".
      Habe damals Alles ausgebaut und eingelagert.

      Nun zu meinen eigentlichen Fragen:
      1. Getriebe
      Es ist ein F16 W394 dran. Fährt das jemand am C20XE oder hat Erfahrung damit (bitte kein Hörensagen!)?
      2. Einspritzdüsen
      Rail und Druckregler sind gem. EPC für den Motor. Die Düsen aber sollten ja die blauen 4-Strahl sein (Bosch 0280150427).
      Verbaut sind aber Bosch 0280150823 sind überhaupt nicht für Opel und haben komplett andere Werte gem. Datenblatt!?
      Kann das "Tuning" sein? Hat da jemand Infos?

      Vielen Dank schon im Voraus.

      Michael
    • Das Getriebe fahre ich gerade im NE. Mir ist das zu kurz. Es kommt darauf an, mit was und wo du das Auto bewegst. Mit einem Cabrio oder Kombi auf Landstraßen, da geht das. Es ist auf jeden Fall länger, als die 2 möglichen F20. F16/20 würde ich heute nicht mehr verbauen, das F18 schaltet sich einfach besser und es sind auch genügend Versionen auf dem Markt, das du die passende Übersetzung schon findest.

      Die Düsen kannst du vergessen, glaube kaum, dass das STG niederohmige Düsen kann.
    • C20NE kannst nicht mit dem C20XE vergleichen, komplett anderes Verhalten.
      Aber ich verstehe deine Aussage nicht, du schreibst du fährst das am NE ist dir zu kurz! Es ist aber die "W" Version mit 3.94 Achsübersetzung!
      Ich habe selbst noch einen C20NE mit dem "C" also die kurze Version und das passt perfekt zu dem Motor (NE).

      Wie schon geschrieben Erfahrung mit dem Getriebe am "XE" !
    • Ich fahre aber 90% Autobahn und Strecken ohne Begrenzung. Mit einem CR platzt einen nach einer Stunde der Schädel, weil man dauernd über 5tU/min dreht, mit dem W3.94 ist man knapp drunter. Original ist bei mir ein W3.57 drin, was etwas zu lang war, guter Kompromiss wäre ein W3.74 gewesen, leider sind die selten.

      Jeder hat einen anderen Fahrstiel, da kannst 10 fragen und bekommst 20 Meinungen. Einfach fahren und wenns nicht passt, eine andere Übersetzung verbauen.
    • Carin01 schrieb:


      2. Einspritzdüsen
      Rail und Druckregler sind gem. EPC für den Motor. Die Düsen aber sollten ja die blauen 4-Strahl sein (Bosch 0280150427).
      Verbaut sind aber Bosch 0280150823 sind überhaupt nicht für Opel und haben komplett andere Werte gem. Datenblatt!?
      Kann das "Tuning" sein? Hat da jemand Infos
      Folgendes muss immer zusammen passen:
      -Luftmassenmesser
      -Kraftstoffdruckregler
      -Einspritzdüsen
      -Steuergerät

      Wenn das nicht passt, stimmt die Berechnung der Kraftstoffmenge nicht mehr.
      Die Lambdaregelung und deren Adaption versucht das dann auszugleichen. Je nach Größe der Abweichung mehr schlecht als recht.

      Turing wäre dass, wenn man das Steuergerät an die anderen Düsen anpasst. Beim serienmäßigen Motor sind die originalen Düsen ausreichend - es gibt keinen Grund die zu tauschen.

      -> mach die blauen Düsen rein. Kraftstoffdruck messen. Prüfen ob der Chip im Steuergerät der originale ist.
    • Danke an alle die geantwortet haben.

      Ich will jetzt niemandem auf die Füße treten aber meine Fragen wurden leider nicht richtig gelesen!

      1. Ich habe gefragt ob jemand dieses Getriebe im Kadett E am C20XE schon gefahren hat!! Ich weiß wie das mit der Übersetztung funktioniert die entsprechenden Programme habe ich auch. (Das F20 habe ich auch da)

      2. Wie das Motormanagement funktioniert ist mir ebenso klar. Ich weiß auch welche Düsen dazugehören (liegen auch im Regal).

      Ich werde den Motor und Getriebe original verbauen.

      Mich hat nur interessiert ob diese Kombinationen schon jemand gefahren hat!! Der Motor ist so komplett schon gefahren worden. Nur wie ich in gekauft habe war er schon teilweise zerlegt.
    • Carin01 schrieb:

      Ich will jetzt niemandem auf die Füße treten aber meine Fragen wurden leider nicht richtig gelesen!

      Es wäre vermutlich besser gewesen, wenn niemand geantwortet hätte.
      Du hättest dich nicht geärgert das niemand deine Fragen richtig lesen kann.
      Jene, welche geantwortet haben, hätten sich nicht über deine Beurteilung ihrer Textkompetenz geärgert.
    • basti80 schrieb:

      Du hättest dich nicht geärgert das niemand deine Fragen richtig lesen kann.
      Jene, welche geantwortet haben, hätten sich nicht über deine Beurteilung ihrer Textkompetenz geärgert.

      Danke basti das du Kollegen die ich wohl beleidigt habe verteidigst, sehr Ritterlich.

      Ich wollte keinem Forumskollegen eine mangelnde Textkompetenz unterstellen, wenn das so aufgefasst wurde hier mein Entschuldigung! - Sorry.

      Über die Post habe ich mich keineswegs geärgert aber gut das du es erkannt hast das ich das getan habe.

      Es liegt wohl an meiner mangelden Textkompetenz das ich mich falsch ausgedrückt habe.

      Mein Post sollte lediglich ein Ausufern meines Beitrags verhindern. Wie es leider in sehr vielen Fällen passiert.
      Die Kollegen haben ja nur helfen wollen und ihre Einschätzungen geäusert, diese sind keineswegs schlecht oder unangebracht!

      Warum ich die Frage hier nicht stellen sollte kann ich auch nicht nachvollziehen? Ich habe doch geschildert den Motor so gekauft zu haben, konnte ihn in dieser Konfiguration aber nicht testen.
      Darum auch die Frage ob dieses Getriebe schon einer selbst an diesem Motor tatsächlich gefahren hat. Das die Übersetzung gem. den technichen Daten nicht optimal ist versteht sich, sagt aber noch lange nicht ob es nicht doch im Alltag fahrbar ist. Hier im Forum gibt es viele Leute die schon eine Menge experementiert habe und evtl. diese Kombi schon gefahen sind.

      Zu den Düsen. Diese waren verbaut also ging ich davon aus das könnten evtl. ein Forumsteilnehmer auch schon ausprobiert haben. Das die Düsen komplett andere Werte haben ist auch klar.

      Weiterhin hätte diese Kombi von einem Forumskollegen gebaut worden sein können und dieser kann sich noch daran erinnern.

      Nachdem ich nun meinen Post zum X. mal gelesen habe kann ich trotzdem keine Geringschätzung oder Beleidigung erkennen!?

      Also nichts für ungut ich wollte keinen kritisieren, beleidigen oder ihm (oder ihr) zu nahe treten.